Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Fred Küster Institut für Persönlichkeitsentwicklung (im nachfolgenden Text abgekürzt mit FKIfP)

1. GeltungsbereichFür die Teilnahme an allen vom FKIfP angebotenen Seminaren, Veranstaltungen und Coachings gelten nach Maßgabe des zwischen dem FKIfP und dem Teilnehmer geschlossenen Vertrags die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende oder von Bedingungen von dem FKIfP abweichende Bedingungen des Teilnehmers erkennt das FKIfP nicht an, es sei denn, das FKIfP hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Auch wenn das FKIfP in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen Verträge vorbehaltlos schließt, gelten ausschließlich die Bedingungen des FKIfP.

2. Leistungen des FKIfPDas FKIfP führt als Veranstalter Seminare, Veranstaltungen und Coachings mit von ihm beauftragten Trainern durch. Dem Teilnehmer ist der Trainer und die Thematik des Seminars aus der Webseite oder dem jeweiligen Prospekt des FKIfP bekannt. Obwohl wir unsere Trainer sorgsam aussuchen und sie mit bewährten Seminarkonzepten für die Durchführung der Seminare versorgen, werden die Dienstleistungen von den Trainern selbst in eigener Verantwortung erbracht. Das FKIfP übernimmt für den Inhalt und die Art der Durchführung des Trainers keine Haftung.

3. TeilnahmevoraussetzungenDie Teilnahme an den Veranstaltungen des FKIfP ist allen Interessierten möglich. Sofern Teilnahmevoraussetzungen bestehen, sind diese bindend. Entsprechende Regelungen sind den Programmen zu entnehmen. Für die Teilnahme an unseren Seminaren wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer vorausgesetzt. Wenn sich ein Teilnehmer zurzeit oder in vergangener Zeit in psychologischer und/oder psychiatrischer Behandlung befindet oder befunden hat, so ist von ihm die Teilnahme an unseren Seminaren zuvor mit seinem behandelndem Arzt oder Therapeuten abzusprechen.

4. AnmeldungDie Anmeldung erfolgt schriftlich, per Telefax oder über das Online-Anmeldeformular. Die Teilnehmerzahl ist je nach Veranstaltung begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Für die Reservierung und Buchung von Hotelzimmern ist der Teilnehmer selbst zuständig. Ersatzansprüche bei unverschuldetem Ausfall oder Absage des Seminars können nicht geltend gemacht werden.

5. Zahlungsbedingungen Der Teilnehmer erhält nach seiner Anmeldung eine Rechnung über einen Anzahlungsbetrag in Höhe von in der Regel 10 Prozent der Teilnahmegebühr. Die Zahlung erfolgt in bar oder an die auf der Rechnung angegebene Bankverbindung. Sofern sich aus der Rechnung nichts anderes ergibt, sind Rechnungen sofort nach Erhalt zur Zahlung fällig. Eine Ratenzahlung ist nach Vereinbarung bei einigen Veranstaltungen möglich.

Der Teilnehmer erhält eine zweite Rechnung über die Zahlung der restlichen Teilnahmegebühr. Der Betrag ist spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn fällig.

Für jede Mahnung nach Verzugseintritt verlangt das FKIfP € 3,- Auslagenersatz.

Eine Teilnahme ist ausgeschlossen, wenn die Kursgebühr nicht vor Beginn der Veranstaltung beim FKIfP eingegangen ist.

In der Gebühr sind unsere Leistungen für Planung und Durchführung des Seminars enthalten. Ebenfalls enthalten sind die Betreuung vor Ort, sowie umfassende Arbeits- und Übungsunterlagen zum Seminar.

Die Kosten für Mahlzeiten, An-/Abreise oder Übernachtung, sind vom Teilnehmer selbst zu tragen.
Auf Ausnahmen dieser Regelung bei bestimmten Veranstaltungstypen wird im Ausschreibungstext des jeweiligen Seminars gesondert hingewiesen.
Erstattungen für nicht oder nicht vollständig in Anspruch genommene Leistungen können nicht erfolgen.

6. ÄnderungenDas FKIfP behält sich Änderungen von Zeit und Ort der Seminare und Veranstaltungen in vertretbaren Rahmen vor. Weiterhin behält sich das FKIfP vor, sowohl Seminarinhalte als auch den Seminarablauf ohne vorherige Ankündigung zu verändern. Zugleich ist es dem FKIfP unter besonderen Umständen möglich, einen Ersatz von qualifizierten Trainern oder Coachs zu stellen. Der Austausch eines Trainers oder Coachs berechtigt nicht zum Rücktritt vom Seminar oder Coaching, es sei denn, ein bestimmter Trainer oder Coach wurde explizit zugesichert.

Das FKIfP behält sich vor, Veranstaltungen räumlich zu verlegen und/oder einen anderen Termin ersatzweise zu benennen. Aus wichtigem Grund – u.a. bei Erkrankung der Trainer oder bei zu geringer Teilnehmerzahl – kann die Veranstaltung gegen vollständige Erstattung bereits entrichteter Kursgebühren abgesagt werden. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.
Inhalte und Ablauf der Veranstaltungen, sowie Einsatz der Trainer und Seminarleiter können unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung geändert werden.

7. Stornierung Das FKIfP behält sich vor, ein Seminar, eine Veranstaltung, oder ein Coaching obgleich einer Termingarantie aus wichtigem Grund zu stornieren, insbesondere durch höhere Gewalt oder Ausfall eines Trainers oder Coachs. Dies ist auch unmittelbar vor und während des Seminars, der Veranstaltung und des Coachings möglich. Im Fall unmittelbar davor erstattet das FKIfP alle gezahlten Seminar- oder Coachingvergütungen. Im Fall währenddessen ist das FKIfP nur zur anteiligen Erstattung bereits gezahlter Vergütungen verpflichtet.

Ebenfalls behält sich das FKIfP vor, einzelne Teilnehmer aus wichtigen Gründen, z.B. wegen Störung des Seminars oder der Veranstaltung oder Nichtbeachtung von Aufforderungen des Trainers nicht zu einem Seminar zuzulassen, respektive von der weiteren Teilnahme auszuschließen. In diesem Fall ist das FKIfP unter Berücksichtigung etwaiger berechtigter Interessen des Teilnehmers nur zur Zeit-anteiligen Erstattung bereits gezahlter Seminar-vergütungen verpflichtet.

Jedwede Ansprüche aus den vom FKIfP berechtigten Stornierungsgründen an das FKIfP können nicht geltend gemacht werden. Insbesondere ist ein Anspruch auf Ersatz von Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten sowie Arbeitsausfall ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens des FKIfP.

Selbstverständlich verpflichtet sich das FKIfP, Leistungsstörungen direkt zu beheben oder den Vertragspartner über einen Ausfall des Seminars, der Veranstaltung oder des Coachings, wenn möglich, unverzüglich zu informieren.

8. Rücktritt, Umbuchung und Ersatzteilnehmera) Rücktritt
Ein Rücktritt von der Anmeldung zu einer Veranstaltung ist bis 14 Tage nach der Anmeldung kostenfrei möglich. Hierfür gilt das Datum des Eingangs des Internetformulars per E-Mail. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt die Stornogebühr 50% des Seminarpreises.
Erfolgt keine ordnungsgemäße Stornierung innerhalb der Fristen ist die gesamte Seminargebühr fällig.
Bei kurzfristigen Anmeldungen, weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn, entfällt das Rücktrittsrecht. Umbuchungen sind bei kurzfristigen Buchungen nicht möglich.
b) Umbuchungen
Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn können Umbuchungen vorgenommen werden. Diese werden pauschal mit 50 Euro berechnet. Umbuchungen können nur einmalig vorgenommen werden, das 14-tägige Rücktrittsrecht nach Umbuchung ist hierbei ausgeschlossen.
Folgende Umbuchungen sind möglich:
- Eine Umbuchung auf ein Seminar des gleichen Inhalts zu einem späteren Zeitpunkt.
- Eine Umbuchung auf ein Seminar mit geringerem Preis, die Preisdifferenz ist nicht erstattungsfähig.
- Eine Umbuchung auf ein Seminar mit höherem Preis, die Preisdifferenz muss aufbezahlt werden (auch bei gleichem Thema).
Sonderveranstaltungen oder Einzelseminare können nicht umgebucht werden. Bei den Umbuchungen sind die Voraussetzungen zur Zulassung der entsprechenden Seminare zu erfüllen.
c) Ersatzteilnehmer
Es können kostenfrei Ersatzteilnehmer benannt werden, sofern diese die Teilnahmevoraussetzungen, sowie die Voraussetzungen zur Zulassung der entsprechenden Seminare erfüllen. Ersatzteilnehmer müssen umgehend schriftlich mit allen Anmeldedaten an das FKIfP gemeldet werden.

 

Bei Nichterscheinen zu Seminar-, Veranstaltungs-, oder Coachingbeginn wird die volle Vergütung fällig, soweit der Vertragspartner nicht nach § 4 zurückgetreten ist oder storniert hat. Die Stornierung ist nur schriftlich möglich.

9. HaftungDas FKIfP haftet bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von ihr verursachten Schäden unbeschränkt. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet das FKIfP im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.
Im Übrigen haftet das FKIfP nur, soweit sie eine wesentliche Vertragspflicht verletzt hat. Als wesentliche Vertragspflichten werden dabei abstrakt solche Pflichten bezeichnet, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt.
Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
Soweit die Haftung des FKIfP nach den vorgenannten Vorschriften ausgeschlossen oder beschränkt wird, gilt dies auch für Erfüllungsgehilfen des Diensteanbieters.

10. Datenschutz - VerschwiegenheitPersonenbezogene Daten werden im Zusammenhang mit der Kursteilnahme vom FKIfP elektronisch gespeichert und weiterverarbeitet. Wir verpflichten uns, diese streng nach den Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.
Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten vom FKIfP wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet.

Der Teilnehmer verpflichtet sich über alle Informationen, die ihm im Rahmen der Durchführung der Veranstaltung zur Kenntnis gelangen und die persönliche Erfahrungen, Beweggründe, Umstände oder ähnliches der anderen Teilnehmer oder des Dozenten betreffen, gegenüber Dritten Stillschweigen zu bewahren. Diese Verschwiegenheits-verpflichtung gilt auch über das Ende der Veranstaltung hinaus.

11. Nutzungs- und Urheberrechte, Fotos, Video- und AudioaufnahmenAls Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte und Daten ausgegeben. Die Unterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Nutzung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Weitergabe an Dritte – auch in Teilauszügen – ohne Ausdrückliche Zustimmung des FKIfP ist nicht gestattet.

Es darf insbesondere nicht für andere Seminare oder ähnliche Leistungen verwendet, überarbeitet, umgeschrieben oder in anderer Weise verändert oder angepasst werden.

Video und Audioaufnahmen des Seminars dürfen seitens der Teilnehmer ausschließlich nach vorheriger Genehmigung durch das FKIfP angefertigt werden. Private Fotos dürfen angefertigt werden, sofern dies den Seminarablauf nicht stört. Die Veröffentlichung der Aufnahmen auf elektronischem Weg, in Printmedien und/oder allen anderen Medien bedarf ebenfalls der schriftlichen Genehmigung des FKIfP. Dabei sind die gesetzlich vorgeschriebenen Rechte am eigenen Bild zu beachten. In Seminaren werden zum Teil Foto-, Video- und Audioaufzeichnungen durch die Mitarbeiter des FKIfP oder eine von ihnen dazu berechtigte Person gemacht. Der Teilnehmer erteilt mit der Seminarteilnahme die Genehmigung zur privaten und gewerblichen Verwertung dieser Aufzeichnungen. Ein Anspruch auf Provision oder andere Zahlungen wird grundsätzlich ausgeschlossen, sofern dies nicht im Voraus schriftlich anders vereinbart wurde. Der Seminarteilnehmer hat das Recht, dieser Genehmigung im Voraus zu widersprechen.. Ein nachträglicher Widerspruch ist nicht möglich. Im Zweifelsfall bitte im Vorfeld Kontakt aufnehmen, ob und in welchem Umfang Aufnahmen geplant sind.

12. Form von Erklärungen - Erfüllungsort – Rechtswahl – GerichtsstandRechtsverbindliche Erklärungen und Anzeigen im Zuge der Geschäftsabwicklung bedürfen immer der Schriftform.

Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort der Geschäftssitz des FKIfP

Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

13. SektenerklärungFKIfP und seine Trainer versichern hiermit an Eides statt, dass weder er, noch sie jemals Kurse von Scientology besucht haben und er bzw. sein Unternehmen nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard arbeiten. Weder Fred Küster noch seine Mitarbeiter werden in der Technologie von L. Ron Hubbard geschult und besuchen auch keine Kurse/Seminare oder Kongresse nach der Technologie von L. Ron Hubbard.
Diese Erklärungen gelten genauso für Sekten jeglicher Art.

14. Wirksamkeit der GeschäftsbedingungenSollten einer oder mehrere Punkte dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, beeinträchtigt dies die Wirksamkeit der verbleibenden Paragraphen und die Wirksamkeit des Vertrages in seiner Gesamtheit nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll diejenige Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen Bestimmung verfolgt haben. §139 BGB ist ausgeschlossen.

Bitte vormerken: nächstes NLP-Update zum Thema "Systemische Aufstellungen" am 22. September 2017, 19-22 Uhr in Ludwigsburg 


Start der nächsten NLP-Ausbildungen: 

06. Oktober 2017: NLP-Master 

03. November 2017: NLP-Practitioner + NLP-Basic

Gerne informieren wir Sie ausführlich über die Inhalte der Ausbildungen in einem der zahlreich stattfindenden Schnupper-Workshops auch in Ihrer Nähe. Weitere Infos finden Sie dazu unter der Rubrik Service - Termine. Oder rufen Sie uns einfach an, dann beantworten wir Ihre Fragen persönlich. Wir freuen uns auf Sie.

 

TrauDich-Strategie

Bestimmen Sie Ihr Leben ab sofort selbst - mit der erfolgreichen TrauDich - Strategie. Warum machen manche Menschen immer wieder die gleichen Fehler? Warum können sich andere nie entscheiden? Und warum sind so viele Menschen ausgebrannt und erschöpft? Die Antwort ist verblüffend: Unser Denken und Fühlen bestimmen unser Handeln! Es sind die immer gleichen individuellen Verhaltensmuster, nach denen sich unser tägliches Leben richtet. Wenn wir es schaffen, diese Muster zu verändern, ändert sich auch unser Sein – hin zu Erfolg und Lebensglück. Fred Küster deckt auf, was wirklich in uns vorgeht. Er zeigt, wie wir aus unseren unbewussten Verhaltensmustern aussteigen können und neue Wege in ein selbstbestimmtes Leben finden. Mit der von ihm entwickelten TrauDich-Strategie führt uns der Autor in sieben Stufen zu unseren Gedanken und Gefühlen und lässt sie uns bewusst werden. Dabei zeigt er behutsam vollkommen neue Wege auf, wie wir diese Erfahrungen in praktisches Handeln umsetzen können. Zahlreiche Übungen, reflektie­r­ende Fragen und Erfahrungsberichte zeigen, dass die TrauDich-Strategie wirklich funktioniert. Kommen Sie mit auf die Reise zu sich selbst, sehen Sie sich und die Welt mit neuen Augen und leben Sie ab sofort Ihr Leben nach Ihrer inneren Bestimmung. (mehr...)

Simon Breymayer
Ulm
"Der NLP- Practitioner ist ein kompaktes, multifunktionales Allzwecktool, das sich mit der Zeit selbst verbessert und nicht verschleißt."